Donnerstag, 24. April 2008

Angkor


Heute gings um Sieben Uhr los und wir besichtigten den ganzen Morgen die Tempel des antiken Angkor. Die Anlagen sind ueberwaeltigend gross um zum Teil in erstaunlichem Zustand. 1500 Jahre alte Reliefe sind noch klar zu erkennen und die bis zu 50m hohen Tempel kennen sogar bestiegen werden. Das ganze Areal erstreckt sich ueber dutzende Quadratkilometer und beinhaltet hunderte Gebaeude und Pools und kann in den von uns geplanten 3 Tagen nicht ganz besichtigt werden. Gewisse Tempel bestehen nur noch als Steinhaufen und werden in muehsamer Puzzlearbeit wieder rekonstruiert.

Am heissen Nachmittag sind wir mit dem Boot zu einem schwimmenden Dorf (6000 Einw.) auf dem Tonle Sap Lake gefahren. Der ganze See ist jetzt in der Trockenzeit nur 1m tief und die meisten der schwimmenden Haeuser stehen auf dem Grund. Es existieren diverse Schulen, ein Supermarkt, ein Basketball- und ein Fussballplatz. Alles schwimmend.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen