Donnerstag, 29. Mai 2008

Cameron Highlands bis Indonesien Zusammenfassung



Den letzten Tag in Cameron Highlands verbrachten wir mit einer einfachen Wanderung zu einem keinen Wasserfall und dann weiter durch den Wald und die Gemuesefarmen. Wir haben es nun auch geschafft, das Paket aufzugeben. 7.5 Kilos.

Am nachsten Tag fuhren wir nach Penang und blieben ueber Nacht in Georgetown in einem alten chinesischen Kolonialhaus. Wir besuchten eine Pagode, aber sie war sehr enttaeuschend. Vor zehn Jahren war sie wunderschoen, aber jetzt haben sie die Chinesen kaputt-renoviert!

Gestern Morgen um acht nahmen wir die viel zu teure Faehre nach Indonesien. Wir sind froh, dass wir das ueberlebt haben. Die Faehre war baufaellig, die Stuetzen wackelten, tragende Struktur hatte Risse und bei jedem Schlag auf die recht hohen Wellen krachte alles, der Boden hob sich und die Decke senkte sich einen halben Meter. Ganz anders als in der Broschuere (www.langkawi-ferry.com) Raphael hatte Angst und Yvonne wurde dann nach etwa drei Stunden Seekrank. Die Ueberfahrt dauerte siebeneinhalb Stunden. Es war Horror und wir haben uns entschieden nie mehr eine lange Fahrt mit einer Faehre.

Wir kamen also heil in Indonesien an und kamen ohne Probleme durch den Zoll. Nach der Grenze wurden wir sofort von mindestens fuenfzig Taxifahrern und Fuehrern bestuermt gingen aber mit dem lokalen Bus. Wir stiegen irgendwo aus und wurden wieder bestuermt. Durch Zufall fanden wir einen Guide, der uns zu Fuss zu den Guesthouses fuehrte und uns alles erklaerte. Er war super und freundlich und organisierte alles fuer uns. Jetzt haben wir schon die Flugtickets nach Jakarta fuer naechste Woche und er konnte uns eine Mitfahrgelegenheit beschaffen. Das war abenteuerlich. Ein kleiner VW-Bus: 20 Menschen innen, 3 auf dem Dach und alles Gepaeck auch auf dem Dach. Es regnete. Hahaha. (typisch Asien)

Jetzt sind wir im Orang-Utan-Land in Bukit Lawang in einem kleinen Guesthouse. Wir und Vincent aus Holland, den wir getroffen haben sind fast die einzigen Touristen. Wir geniessen endlich wieder mal Ruhe und versuchen Yvonne`s Geburtstag ein wenig zu feiern.

Danke fuer alle Geburi-Mails und SMS. Fuer alle die an Yvonne`s Natel geschrieben haben. Wir haben nur Raphael`s dabei: 0041 79 757 30 18

1 Kommentar:

  1. Meine Lieben Weltenbummler
    das tönt ja abenteuerlich bei euch;
    Bettwanzen, morsche Fähren, Angstzustände und Seekrankheit!!!!!!
    Da bin ich ja mit meiner Schnecken- und Läuseplage gerade noch zufrieden, ha ha ha............bin aber sehr froh, dass ihr gesund seid und munter und darüber lachen könnt.
    Bei uns gewittert es grad ziemlich fest, ansonsten haben wir schönes Frühsommerwetter mit Temperaturen von ca 23 - 25 Grad, sehr angenehm.
    Liebe Grüsse Mama

    AntwortenLöschen