Dienstag, 13. Mai 2008

Trekking light


Da uns die langen Touren und die Uebernacht-Angebote zu teuer waren, haben wir uns entschieden, den Dschungel heute auf eigene Faust zu erkunden. Wir entschieden uns fuer eine ca. 10 km lange Route. Zuerst besuchten wir den Canopy Walkway, der als "laengster Baumgipfel-Haengebruecken-Laufsteg der Welt" bezeichnet wird, der sich in bis zu 40 Metern Hoehe durch die Baumgkronen schlaengelt. Leider waren drei Viertel des Abenteuers geschlossen, der Eintrittspreis blieb gleich. (Typisch Asien)

Danach gings steil und anstrengend auf den 344m hohen Bukit Teresek und auf der anderen Seite ebenso steil, anstrengend und glitschig wieder nach unten. Yvonne hat dann in der Mitte der Route den Fuss verknackst. Es war nicht soooo schlimm und wir konnten den Trek weiterfuehren. Die Angabe in unserem Fuehrer fuer diese Runde war: "Gut in 3h machbar". Wir sind relativ zuegig gewandert und haben ueber 6h gebraucht!

Raphael wurde von einem Blutegel ausgesaugt. Er hat es aber erst unter der Dusche gemerkt und es hat weitere 2h nicht aufgehoert zu bluten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen