Sonntag, 1. Juni 2008

Bukit Lawang



Vorgestern Morgen um Acht sind wir in zum Eingang des Nationalparks, um die Orang Utans zu sehen. Schon auf dem Weg dorthin sahen wir einen kleinen Kerl ueber unseren Koepfen rumturnen. Wir mussten mit einem winzigen Boetchen den Wildbach ueberqueren um in den Park zu gelangen wo der kleine Orang Utan als erstes direkt auf Yvonne zuging und sie umarmte. Alle Ranger kamen gerannt und schrien, sie solle weg von ihm. Es ist gefaehrlich fuer die Affen, weil wir Krankheiten auf sie uebertragen.

Die Fuetterung der erst halb ausgewilerten Tiere war sehr interessant. Aus allen Wipfeln kamen ploetzlich diverse Orang Utans herab und holten sich ihre Portion. Auf einmal kam ein riesiges Maenchen und die Ranger wichen zurueck. Es war keiner der von ihnen Ausgewilderten, sondern ein total Wilder! Wir gingen ein Stueck weg von ihm und er wurde ein wenig aggressiv, da er nichts bekam.
.
Wir gingen verliessen den Park wieder und machten mit Vincent eine kleine Wanderung zu den Fledermaushoehlen. Es war ziemlich abenteuerlich, wir hatten nur zwei ganz schwache Taschenlampen und die Hoehle war ziemlich gross. Auf dem Rueckweg, sahen wir wiedermal eine Schlange.

Am Nachmittag mieteten Vincent und Raphael LKW-Schlaeuche auf denen sie etwa 2km den Wildbach runterritten. Es war wirklich lustig und sehr erfrischend.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen