Donnerstag, 5. Juni 2008

Jakarta

Gestern Morgen machten wir uns auf den Weg zum ach so grossen Flughafen von Medan. Wir standen an einer ellenlangen Schlange an und als nebenan ein neuer Schalter aufging, wechselten wir natuerlich sofort und standen an dritter Stelle. Am Schalter waren aber Maenner beschaeftigt, deshalb standen wir auch noch dort, als die erste Schlange schon zehn Personen weiter war. Nach einer Stunde Gedraenge hatten wir unser Gepaeck eingecheckt. Bei der Personenkontrolle bemerkte man, dass wir ein Messer dabei hatten, (Ups) und Raphael lief nochmals zurueck und liess es als Security Item einchecken.

Das Flugzeug von LionAir war superneu und der Flug sehr komfortabel und schnell, sogar Raphael`s zwei Meter langes Blasrohr konnte ohne weiteres verstaut werden.

In Jakarta wollten wir unsere Tickets nach Manado umtauschen, doch das ging gar nicht, und unser Geld bekamen wir auch nicht zurueck, obwohl es auf dem Ticket stand. Typisch Indonesien. Laechelnd Geld abzocken. Sorry Mister, not possible!

Nach schweren Verhandlungen mit den Taksi-Fahrern gingen wir mit dem Bus und dem TukTuk zu einem kleinen versteckten Guesthouse, wo wir uns ein wenig zu erholen versuchten. Yvonne hatte wieder ein wenig Fieber.

Heute entschieden wir uns ins Spital zu fahren und endlich einen Bluttest fuer Yvonne machen zu lassen. Ein Tagesausflug!! Das christliche Spital war eigentlich super, aber es war alles NUR in Bahasa Indonesia. Wenigstens sprachen einige Angestellte und der Arzt, dessen Sprechzimmer neben dem von Doktor Hophop lag, Englisch.

Die Ergebnisse oeffentlich:
Eine kleine Salmonelle und eine tiefe Thrombozythenzahl. Yvonne bekam Medikamente und wir mussten alles immer gleich bar bezahlen, auch den Arzt und das Labor. (Hahaha, ca. 50 sFr).

Sollte das Fieber noch wahrend zwei Tagen auftauchen, muessten wir nochmals gehen und einen Denguefiebertest machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen