Freitag, 11. Juli 2008

Auf der Suche nach der Beerdigung


Wenn jemand in Tana Toraja stirbt, gibt es unmittelbar danach eine kleine Beerdigung. Der oder die Tote bleibt aber dann bis zur Zeremoniensaison im Juli und August im Haus und wird dann zusammen mit allen Verstorbenen des Jahres in riesigen, oeffentlichen Zeremonien beerdigt, bzw. "befelst". Zum Fest gehoert die Opferung von Bueffeln und Schweinen und alle Besucher bringen Geschenke wie Zucker, Zigaretten oder Benzin. Wir haben die Zigaretten schon gekauft und die Beerdigung auch gefunden, doch wir waren die einzigen Nicht-Indonesier unter Hunderten und NIEMAND spricht Bahasa Indonesia oder sogar Englisch! Deshalb haben wir die "Veranstaltung" wieder verlassen.

Waehrend wir durch das Land fahren, sehen wir viele typisch indonesische Dinge und Szenen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen