Donnerstag, 10. Juli 2008

Bueffelmarkt


Frueh am Morgen sind wir heute an den allwoechentlichen Bueffelmarkt gegangen. Wir fanden kaum einen Parkplatz und es regnete natuerlich, sodass der ganze Boden ein Morastfeld war. Ein Paradies fuer die Wasserbueffel. Tiere mit albinoiden Merkmalen haben am meisten Wert, etwa 250`000`000 Rupiah, ca 30`000 sFr! Wir waren wiedermal die einzigen Touristen und auch eine Attraktion. Weiter hinten gab es noch eine Schweineabteilung, wo hunderte lebende Schweine aufgebahrt auf Kaeufer warteten und hinten auf dem Motorrad, in Schubkarren oder auf den Schultern abtransportiert wurden. Ein fuerchterliches Kequieke!


Danach fuhren wir ins Hochland auf fast 2000 m Hoehe. Leider hatte es Nebel und der fantastische Ausblick war nur begrenzt ersichtlich. Auf den Fotos sieht man die traditionellen Toraja-Haeuser. Die meisten werden nur als Reisspeicher benutzt und sind wunderbar verziert. An den Wohnhaeusern prangt ein Bueffelkopf mit Vogel aus Holz und echte Bueffelschaedel mit riesigen Hoernern (je mehr Schaedel, desto hoeher die Bewohner).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen