Dienstag, 2. August 2011

Kalahari, Augrabies und Mountain Zebra National Parks

An einem einzigen Tag fuhren wir durch dir Karoo und bis fast an die Grenze von Botswana (1200km). Wir uebernachteten in einem heruntergekommenen Cottage und fuhren ganz frueh gleich weiter bis an den Parkeingang des Kgalagadi Transfrontier Park (Kalahari). Auf dem Weg zum Camp an der Grenze zu Namibia sahen wir riesige Webervogelnester, endlich Erdmännchen, Kalaharilöwen, Geparden mit vier Jungen, Löffelfüchse, Schakale, Oryxe, Springböcke und Giraffen.









Das Camp war klein und die Nacht im Zelt war richtig kalt (-6 Grad)! Nach zwei weiteren Tagen im Park mit der unglaublichen Dünenlandschaft und der endlosen Weite fuhren wir weiter zum Augrabies Nationalpark mit einem grossen Wasserfall. Wir wanderten ein paar Stunden über Stock und Stein und genossen die Weite und Ruhe der Wüste.

Anschliessend fuhren wir nach Britstown, wo wir übernachteten und ein fantasisches Nachtessen bekamen. Am nächsten Morgen ging es weiter bis in den Mountain Zebra Nationalpark, wo wir die seltenen Bergzebras sahen.



Endlich erblickten wir auch Blessböcke, das schwarze Gnu und sogar einen Erdwolf...Der Park war landschaftlich wunderschön, es hatte shr viele Tiere und dafür fast keine Menschen...

Bis in di Nacht hinein fuhren wir dann weiter bis nach Port Elizabeth. Wir übernachteten, holten unser Auto wieder ab und machten uns auf den Weg in den Addo Elephant Park, wir die nächsten zwei Tage verbringen werden.

Kommentare:

  1. Mama Barbara02 August, 2011

    Ihr Lieben,
    das tönt ja spanndend, ich freue mich schon auf eure erzählungen!
    Geniesst noch eure 2 wochen und seid fest umarmt
    mama

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yvonne, Lieber Raphi,
    Das ist ja fantastisch, was Ihr da alles erlebt. Ich wünsche Euch weiterhin viele tolle Erlebnisse. Ich freue mich auf Eure Fotos und auf Eure Erzählungen. Alles Liebe
    Felix

    AntwortenLöschen