Sonntag, 7. August 2011

Oudtshoorn

Am naechsten Morgen regnete es richtig stark, sodass wir uns entschieden, nicht in den Knysna Forest zu gehen. Wir fuhren also weiter Richtung Oudtshoorn, die Straussenhochburg Suedafrikas. Da die Strasse vom Umwetter weggespuelt wurde, mussten wir einen einen grossen Umweg fahren. Als wir ankamen, fanden wir schnell ein gemuetliches Guesthouse und machten uns gleich auf den Weg in die Cango Caves. Yvonne machte die normale Tour und Raphael die Adventure Tour, auf der man 1.5h durch enge Durchgaenge kriechen und Kamine hochklettern musste. In der Hoehle war es schoen warm und trocken, draussen erwartete uns aber wieder Regen und Kaelte, sodass wir uns das Straussenfilet am Abend verdient hatten.



Am Tag darauf besuchten wir eine Straussenfarm und Yvonne konnte sogar auf einem Tier sitzen. Reiten war wegen des nassen Bodens nicht moeglich.

Anschliessend machten wir uns schon wieder auf den Weg und wir fuhren Richtung Meer zurueck. Wir fuhren die beruemte Route 62, die durch wunderschoene Taeler und ueber blumenbedeckte Paesse fuehrte. Rechts der Strasse waren schneebedeckte Berge von 2500m und mehr. Der Schnee ist eine Seltenheit....





Am Meer angekommen, besuchten wir den suedlichsten Punkt Afrikas und den markierenden Leuchtturm.

1 Kommentar:

  1. Great pictures on your blog, it's a pleasure to see this.

    greetings, Joop

    AntwortenLöschen